Bürgerstiftung Rheinstetten
Bürgerstiftung Rheinstetten

Zu Gast bei Horst Merz

Mit "Standing Ovations" und nicht enden wollendem Beifall feierten nahezu 400 Besucherinnen und Besucher die Künstler Horst Merz, Antje Rietz und den Überra-schungsgast Bernd Merz in der Aula des Schulzentrums Rheinstetten.

In einem begeisternden Konzert, das von Otto Reutter und Kurt Weill zu Georg Kreisler, von Elton John zu Edith Piaf, von Jacques Brel zu Michel Legrand führte, zeigten die Künstler ein überaus abwechs-lungsreiches Programm auf allerhöchstem Niveau.

 

Die Bürgerstiftung Rheinstetten bedankt sich nochmals bei den Künstlern für den wunderschönen Abend, bei allen Helferin-nen und Helfern, die zum Gelingen des Konzerts beigetragen haben und bei den Sponsoren für die großzügige Unter-stützung.

 

Das Programm des Konzerts

Horst Merz

 

Wieder daheim (Wecker Konstantin),

Otto Reutter: Nehm’n Se n Alten,

Chopin Fantasie Impromptu cis Moll, 

Karl Valentin: Die Fremden (mit Antje Rietz),

Reich Ranicki /Gedichte,

Just a Gigolo, (Casucci/Brammer),

Ragtime (Scott Joplin),

Elton John Medley:

(Your Song, Honky Cat Rocket Man Crocodile Rock, Don`t let the sun go down on me),

Toujours aimer (Piaf, Dumont/Raya)

La valse a mille temps (Jacques Brel)

Opernboogie (Georg Kreisler)

Telefonbuchpolka (Georg Kreisler)

 Lachfoxtrott (Meisel)

 

Antje Rietz

 

Charleston (Mack/Johnson)/Tiger Rag,

Lied des Lotterieagenten (Kurt Weill),

Nannas Lied (Brecht/Weill),

Youkali  (Fernay/Weill),

La Strada (Nino Rota),

Käthe mit der Trompete (Antje Rietz),

2 Lieder aus „Yentl“ (Michel Legrand) :

Papa can you hear me, A piece of sky,

Piaf Medley:

(Mon manège a moi, La vie en rose,
Je ne regrette rien, Milord)

 

Bernd Merz

Pink Panther (Henry Mancini),

Europa (Carlos Santana)

 

Horst Maria Merz

 

geboren in Frankfurt am Main, verbrachte er seine Kinder- und Jugendzeit in Rhein-stetten-Neuburgweier.

Nach dem Schulmusikstudium an der Mu-sikhochschule Karlsruhe und dem darauf-folgenden Engagement als Leiter der Schauspielmusik am Badischen Staats-theater führte ihn sein Weg 1997 nach Berlin.

Als Pianist und Schauspieler der „Berlin Comedian Harmonists“ trat er über 800 mal in dem Theaterstück „Veronika, der Lenz ist da“ an der Komödie am Kurfürstendamm, Berlin  auf. Es folgten zahlreiche Tourneen in die wichtigsten Konzertsäle Europas
(u.a. Paris, Zürich, Luzern, Rom, Madrid). Weitere Gastspiele führten ihn nach Arme-nien, Australien, Mexiko, Thailand und in die USA.

Mittlerweile hat sich Horst Merz auch als Chansonnier einen Namen gemacht: Sei es auf deutschen Kleinkunstbühnen mit sei-nem Soloprogramm „Weil ich unmusikalisch bin“ oder mit klassisch modernen Werken u. a. bei den Salzburger Festspielen.

Auch als langjähriger Pianist von Walter Plathe (ZDF - Landarzt) und im Theater-stück „Glorious“, bei dem er an der Seite von Johanna von Koczian die männliche Hauptrolle spielte, wusste er sein Publikum zu überzeugen. Seit 2014 tritt er mit den „Berlin Comedian Harmonists“ immer wieder bei André Rieu auf dessen Welt-tournee auf.

Neben der musikalischen Leitung und Ein-studierung der Revue "Ein Tanz auf dem Vulkan" am Alten Schauspielhaus Stuttgart, die  für den "Monica Bleibtreu Preis" anläßlich der Privattheatertage 2017 in Hamburg nominiert wurde, übernahm er aktuell am Pfalztheater Kaiserslautern  die musikalische Leitung, Einstudierung  und die Rolle des „Erwin Bootz“ in dem Thea-terstück „Comedian Harmonists“.

 

Siehe auch: www.horstmariamerz.com

 

 

 

Antje Rietz

 

Antje Rietz erhielt ihre Ausbildung an der Universität der Künste Berlin, wo sie das Studium in Schauspiel, Gesang und Tanz mit Auszeichnung abschloss.

Die gebürtige Berlinerin spielte u.a. an den Staatstheatern Karlsruhe, Kassel und Schwerin, am Theater des Westens, der
Neuköllner Oper und dem Friedrichstadt-palast und gab Konzerte in der Kölner und Berliner Philharmonie.
Am Alten Schauspielhaus Stuttgart spielte sie 2017 unter der musikalischen Leitung von Horst Maria Merz die Uraufführung der
Jahrhundertrevue „Ein Tanz auf dem Vulkan“.
An diesem traditionsreichen Haus wurde sie 2014 für die Hauptrolle in „Victor/Victoria“ als "Beliebteste Schauspielerin" ausge-zeichnet.

Am Stadttheater Ingolstadt erhielt sie im Jahr 2016 für ihr facettenreiches Spiel in Rollen wie „Die Fee“ in „Spamalot“, „Die schöne Helena“ und die „Rössl-Wirtin“ ebenfalls den Publikumspreis.
Antje Rietz lebt mit ihrer Familie in Berlin und arbeitet dort u.a. als Gastdozentin an der UdK.
Obendrein spielt sie hervorragend Trom-pete.
In ihren Solo-Programmen und Konzerten bezaubert sie mit ihrer Vielseitigkeit als Schauspielerin, Sängerin und Musikerin.
 

Siehe auch: www.rietz.net

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bürgerstiftung Rheinstetten